Protokoll Konzeptionstag


Transition Konzeptionstag

Kleidertausch:
Am 8.5. Aufbau ab 12:30 mit Helfern, es werden noch  3-4 Leute zum einsortieren benötigt. Abbau ab 17 Uhr, hier evtl. auch noch Helfer. Ella macht einen Doodle. TT-Taschen wieder zum Verkauf

Förderprojekt/e:
• VEG
• Lastenrad
• Transition Haus
• Hauptamtlicher für Transition

Kooperation mit Agenda und Stadt mit herausstellen.

Frage: Wohin soll sich Transition entwickeln, wie können uns finanzielle Mittel dabei unterstützen.

U&D:
Was mit Foodsharing machen? -> Ja, Stand gemeinsam mit Foodsharing
VEG

Faktsheet -> Auf lockere Art -> Comicstrip

Fragespiel mit Gewinn -> Cairpoad:
• Kleidertausch: Was mache ich wenn mein Kleiderschrank zu voll ist / Wie oft wird ein Kleidungsstückt getragen
• VEG/SoLaWi:
• RepairCafe: Was mach ich wenn mein Toaster defekt ist
• Lesekreis: Wieviele Erden bräuchte mann wenn alle Menschen auf dieser Erde den gleichen Konsum wie DE
• Upcycling:
• Foodsharing: Was mache ich mit meinem Lebensmittel wenn ich in den Urlaub fahre /
• AK Aufstrich: Vegane Aufstriche
• Vernetzung: Schätzfrage, wieviele INIS gibt es in WÜ

Gewinn: Taschen, Aufstrich, Trostpreis -> Spruchzettel, Faktsheet, Alte Greepeace Magzine

Einzelaktionen:
• Biomülltüten aus Zeitung
• Geschenktüten aus Zeitung
• Altpapierblöcke und Hefte
• Veganes Mett
• Aufstrichbaum -> Rezepte auf Baum -> Kommen auf Webseite
• Offenes Diskussionsforum

Vorstellung von TT
Vorstellung der AKs

Einzelaktion Insel:
• Kochen mit Foodsharing Sachen
• Diskussion -> Vortrag -> Vorstellung von Initiativen
• Anleitung zur Ermächtigung
• Vernetzungsvortrag -> Runder Tisch mit Aktiven von Nachhaltigkeits-Inis die NICHT auf dem U&D sind

Standgestaltung:
• nach innen offen
• Sitzmöglichkeiten -> Palettensofa

Punkt zur Klärung/Erledigung:
Pavillion vorhanden oder Umweltstation -> Seitenwände und Gewichte / Bänke und Tische
Doodle für Stand, Mail wegen Comic -> auch an Foodsharing
Vorbesprechung am 22.05. beim OT
Text für U&D Seite und Termin auf HP/FB
Kleider für Stand von KLT

Lastenrad:

Wollen wir das Projekt der Agenda 21 Projekt unterstützen: Ja
Technische Umsetzung Online: Dominik
Mitbewerbung auf U&D
Heike und Dominik werden sich an den ersten Treffen beteiligen

Ideen:
• Lastenräder für eine Testphase kleine Betreiben anbieten, damit diese Erfahrung im Umgang damit sammeln zu können, diese übernhemen in diesem Zeitraum auch Ehrnamtlich die Betreung . Dafür Nutzung während des nicht nicht verliehnen Zeitraums.Heike und Dominik werden sich an den ersten Treffen beteiligen
• Warum fördert die Stadt nicht die Anschaffung von Lastenrädern für Betriebe
•  Verbindung mit Monatskarte als Nutzungsvergünstigung des LaRa -> Finanzierung und Öffentlichkeit
• Lastenräder dürfen in der Stadt parken.
• Nutzung durch Foodsharing

Was uns wichtig ist: Das Lastenrad sollte in eine bestehende Struktur eingebunden werden, es soll keine Konkurrenz zu den bestehenden Radkurieren entstehen. Für uns ist der wichtigste Aspekt die schaffung von Öffentlichekit für das Thema alternatibe Mobilität. Die Stadt soll aktiv und permanent mit eingebunden sein -> Öffentlichkeitarbeit.